This character is one of a series of four hero_ines with big pencils. I drew them for promo material for illuskills and enjoyed myself a lot while doing so.

Diese Figur ist eine aus einer Serie von vier HeldInnen mit großen Bleistiften. Ich zeichnete sie für Promo-Material für illuskills und habe mich gut dabei amüsiert.

 

Drawing Heroine #1 Punk

Diese Figur ist mir am nächsten, daher brauchte ich fast keine Recherche. Eine solche Jacke und auch die dickeren Krepp-Schuhe trug ich in meiner Jugend, für den pinken Minirock fehlten mir jedoch die Nerven.

This figure is closest to me, so I needed almost no research. Such a jacket and the fat crepe shoes I wore in my youth. But I did not have the nerves for the pink miniskirt.

Schritt eins

Auch für Posen sind Referenzbilder gut, sonst zeichnet man immer dieselben. Hier eine Butoh-Tänzerin kombiniert mit einem Stockfoto-Rapper.

Picture one

Also for poses reference pictures are good, otherwise you always draw the same. Here is a butoh dancer combined with a stock photo rapper.

 

Schritt zwei

Hey Ho, Let’s go! Meine digitale Skizze

Picture two

Hey Ho, let’s go! My digital sketch.

 

Schritt drei

Ganz schön sauber geinkt für so eine rattige Vorzeichnung. Die schön verteilten Schwarzflächen helfen dem saftigen Gesamteindruck. Ich mag die unterschiedlichen Texturen von Haaren, Leder, Karo-Rock und zerrissenem Strumpf. Man beachte das Pippi Langstrumpf-Zitat und den Feuerzeug-Beschlag im Ohr: ein authentisches Detail, für das ich nicht recherchieren musste.

Step three

Quite clean for such a ratty drawing. The beautifully distributed black areas help the juicy overall impression. I like the different textures of hair, leather, plaid skirt and torn stocking. Note the Pippi Longstocking quote and the lighter fitting in the ear: an authentic detail that I did not need to research.

 

Schritt vier

Blocking in the colors auf separater Ebene. Hier verwendete ich einen fransigen Brush mit etwas Farbjitter für eine malerische Anmutung. Die roten Outline des Körpers sorgt für den extra leckeren Touch.

Step four

Blocking in the colors on a separate level. Here I used a fringed brush with some color jitter for a picturesque look. The red outline of the body parts provides the extra delicious touch.

 

Schritt fünf

Die multiplizierte Schattenebene, mit derselben Fransen-Brush wie die Farbebene, in einheitlichem Braun gemalt. Ein Netzbody aus einer fertigen Raster-Textur, gefunden in meinem heiligen Texturen-Reservoir (=ein gut gepflegter Ordner voll selbst erstellter Texturen).

Nach wie vor bin ich mit mir uneinig, wie viel Schatten meine Illus vertragen. Auch die Ligne-Claire-Version aus Bild vier hat etwas, auch wenn ich mich letztlich meistens für eine plastischere Modellierung entscheide.

Step five

The multiplied shadow layer, with the same fringe brush as the color layer, painted in all-over brown. A mesh bodysuit made from a ready-to-use grid texture I found in my sacred texture reservoir (= a well maintained folder of self-made textures).

I still ask myself how much shadow my illos tolerate. Also the ligne claire version from picture four has something, although I usually decide for a more sculptural modeling.

 

Schritt sechs

Noch eine fette Outline drum herum und fertig ist die Pencil-Punkelette.

Step six

Another bold outline around the figure and ready is the pencil punkelette.

Spread the love